Stellungnahme der SPD-Fraktion zur Entscheidung der Stadtverwaltung zu Fragen der zukünftigen Kulturstruktur vom 3.5.2021

In dieser von Ungewissheit und durch die Pandemie geprägten Zeit, rückt die Entscheidung über die zukünftige Kulturstruktur endlich näher. Nie zuvor haben wir so deutlich empfunden, wie wichtig für uns alle die Kultur in der Vielfalt ihrer Ausdrucksformen ist und wie sehr uns dieses existentielle „Lebensmittel“ fehlt.

In der Märkischen Oderzeitung vom 3.5.2021 konnte man in einem Artikel von Heinz Kannenberg
zum Thema Stadtpolitik lesen: „Lage wurde geprüft, nun steht fest: Bei der städtischen Kulturstruktur
soll im Wesentlichen alles beim Alten bleiben und in Bereichen gibt es Neues“.

In dem Artikel bestätigt Bürgermeister Claus Junghanns, dass von Seiten der Stadt von den sieben
möglichen Strukturvarianten schließlich der Vorschlag der SPD ausgewählt wurde. Wir begrüßen das sehr und sind zugleich davon überzeugt, dass unser Vorschlag die bestmöglichen Rahmenbedingungen dafür bietet, sowohl die Vielfalt des Kulturangebots aufrechtzuerhalten und zu erweitern, wie auch den Kreis der Nutzer dafür.

Doch letztlich wird über die zukünftige Kulturstruktur von den Abgeordneten im Kulturausschuss der
Stadt am 1.6. abgestimmt und danach von diesen in der Stadtverordnetenversammlung am
17.6.2021 entschieden.